Einladung zur offenen Diogenes Vereinsmeisterschaft 2019

Liebe Schachfreunde,

heirmit laden wir Euch herzlich zur diesjährigen Vereinsmeisterschaft ein. Das Turnier findet als 7-ründiges Schweizer System Turnier mit 2 Ausweichrunden statt. Bedenkzeit: 90 min. + 30s./Zug
Die Termine sind im Einzelnen:
14./ 21./ 28. Oktober, 11./18./25. November und 9. Dezember
sowie 2 Ersatzspieltermine am 4. November und 2. Dezember

Anmeldungen werden unter Angabe von Name und Verein unter vorstand@scdiogenes.de oder persönlich am Diogenes Spielabend entgegen genommen (letztmögliche Anmeldung am 14.10. vor Spielbeginn). Eine detaillierte Ausschreibung findet ihr hier.

Start der Offenen Clubmeisterschaft 2019

Wieder haben wir ein kleines nettes Turnier zusammen! Und die 1. Runde ist gespielt – mit Ausnahme einer Nachholpartie der Betriebssportler Ralf und Christian. Die großen Überraschungen blieben zunächst aus – wenn man den Teilerfolg von Lukas gegen Altmeister Gerd als eine kleine wertet – aufgrund der Trends beider Spieler.

Einige organisatorische Infos:

– Die Karenzzeit beträgt 1 Stunde!

– Die C-Kategorie beginnt mir freundlichem Einverständnis von Hans-Werner und Sven schon < 1700 DWZ, damit für einen spannenden Kampf gesorgt ist.

– Verlegungen initiiert Ihr am besten über mich (Thomas – vorstand@scdiogenes.de oder 0176 490 712 75), da ich die Kontaktdaten der Spieler habe.

Die folgenden Tabellen bitte anklicken, damit Ihr sie erkenenn könnt!

Ergebnisse der Runde 1                                                          Begegnungen für Runde 2:

VM19-R1-Erg                   VM19-R2-Par

Teilnehmerliste

VM19-Teiln

Tschüs bis Montag!

Saisonauftakt in der Oberliga

Schon Ende September hat die neue Oberliga-Saison begonnen. Nach der letzten Saison befinden sich mit Norderstedt und Lübeck zwei Absteiger aus der 2. Bundesliga im Duell mit Schwerin um den einen Aufstiegsplatz. Doch Schwerin kann bis zu fünf Großmeister einsetzen und ist daher Favorit des „Liga-Orakels“. Bei diesem stehen wir in dieser Saison auf Platz 8 vor den beiden Aufsteigern Diagonale Harburg und Doppelbauer Kiel, die erstmals in der Oberliga spielen. Doch wir wissen aus der letzten Saison, als wir zu Beginn auf Platz 9 des Orakels lagen, dass auch ein Orakel keine sicheren Vorhersagen machen kann. So gilt es also die Punkte auf dem Brett zu holen!

Unser traditionelles Auftaktmatch ist gegen HSK 3. … Mehr lesen

Außerordentliche Jahreshauptversammlung am Mo. 23. September 2019 um 18:30

Hallo liebe Mitglieder,

Ihr seid herzlich eingeladen zu unserer außerordentlichen Jahreshauptversammlung am 23. September 2019 um 18:30 in unserem Spiellokal! Hier ist die Einladung einschließlich eines Anhangs zur vom Vorstand beantragten Satzungsänderung:

Einladung AO JHV 1908

Anschließend wollen wir über die Aufstellung unserer 2. ,3. und 4. Mannschaft sprechen und zur Saisoneröffnung einen kleinen Imbiss nehmen!

 

2. Schachtennis WM in Baden Baden – Kai und Christian waren wieder dabei

Am 3./4.8. fand die 2. “offene” Schach Tennis Weltmeisterschaft in Baden Baden statt. Kai und Christian waren wieder mit von der Partie. Im Gegensatz zu anderen Schach-Tennis-Dorfturnieren (die natürlich auch ihren Reiz haben) war hier wieder die Crème de la Crème der Schach Tennis Elite am Start (GM Maze, GM Kosteniuk, GM Tregubov, Ricardo Schütt, Nikolas Moser, Jürgen Kaster…).
Hier flaniert man gerne im Haute Couture Stil an der Oz, stattet dem örtlichen Juwelier und Casino noch einen Besuch ab, bevor man sich im Restaurant Rosso Bianco des traditionsreichen Tennisclubs an der Lichtentaler Allee vom dolce gusto der cucina italiana verführen lässt.
Anders als in den Vorjahren fand diesmal am 2.8. eine Senioren WM mit 6 Teilnehmern statt, die wenig überraschend der Brasilianer Ricardo Schütt gewann.
Kai und Christian konnten leider im Tennisturnier mit jeweils 3,5/7 wenig glänzen, allerdings war das Tennisfeld diesmal noch stärker besetzt und Schweizer System mit 7 Championstiebreaks bedeutet auch einen gehörigen Glücksfaktor.
Im Schachturnier konnte Christian nach der leider relativ glatten Erstrundenniederlage gegen GM Maze insgesamt ordentliche 4,5/7 erzielen, was ihm den geteilten 10. Rang knapp hinter GM Kosteniuk in der Gesamtwertung einbrachte.
Kai blieb mit 3,5/7 auch im Schach etwas unter seinen Erwartungen (Platz 18/36 in der Gesamtwertung). Beide mussten beim Schach gegen die Stimme von Fritz (Matthias Deutschmann) antreten, der zu Jugendzeiten mal ziemlich gut war, mittlerweile aber auch nur noch hobbymäßig spielt.
Insgesamt war es wieder ein nettes Event, allerdings ist es bei dem Turnier leider kaum noch möglich in “Normalform” ins Halbfinale zu kommen, da die Konkurrenz über die Jahre immer stärker geworden ist.
Es bleibt spannend, wie sich die Schach-Tennis Szene weiterentwickelt. Die Ösis richten demnächst die Europameisterschaft in Wien aus, und auch in der Nähe von Bochum gibt es jetzt die westfälischen Schachtennismeisterschaften. Und wer weiß, vielleicht gibt es ja bald wirklich einen eigenen Verband ;-)

Hier noch weitere Links für Interessierte:

Abschlusstabelle Schachtennis WM Baden Baden 2019
Schach Tennis WM 2019 – Bericht bei Chess International
Turnier Bochum
Westdeutsche Schach Tennis Meisterschaft in Grafschaft

SC Diogenes 4 – (Schachel)Schwein gehabt

Vor ca. 2 Wochen fand der letzte Mannschaftskampf von Diogenes 4 statt. Wie bereits angekündigt, brauchten wir ein 5,5:2,5 gegen Fischbek, um aus eigener den Aufstieg sicher zu stellen. Und so verpflichteten wir eine relativ starke Mannschaft, da ich lieber auf Party ging und auch Bohong ausfiel, spielten dafür Alex und Fabian mit. Doch auch Fischbek stellte eine recht gute Truppe auf, und so kam es (vermutlich, außer mir schreibt ja keiner) zu einem spannenden Kampf – zumindest, wenn man das Zielergebnis im Auge behielt. Von den Zahlen her holten die meisten unserer Spieler ganz gute Ergebnisse, Albert und Jason gewannen, Bryan trotzte seinem Gegner das zweite Remis der Saison ab. Auch Klaus und Fabian konnten Siege einfahren, ersterer wieder in bekannten Stil. Von den Zahlen etwas überraschend war das Remis von Alex, hier zeigte sich wohl die längere Spielpause, sowie die Niederlage von Kai.

Wer mitgezählt hat, weiß, dass es damit 5:2 stand und nur noch Ramona spielte. Beobachtern zufolge hatte sie die bessere Stellung und auch den Hinweis, dass sie Remis machen durfte. Mit einem Sieg hätte sie allerdings auf 9/12 stellen können, dann unterlief ihr aber ein Fehler und so endete der Kampf 5:3. Dies bedeutete, dass zwei Wochen später beim Duell Schachelschweine 3 gegen HSK 21 ein 4:4 in fast allen Fällen gereicht hätte, damit diese beiden Teams an uns vorbei ziehen würden. Die Schachelschweine wären in diesem Fall mit uns Punkt- und Torgleich gewesen, hätten aber in fast allen 4:4-Varianten eine bessere Berliner Wertung gehabt, und diese zählt faszinierender Weise mehr als der direkte Vergleich, den wir mit 5,5:2,5 gewonnen hatten.

Und das faszinierende an diesem Kampf war, dass beide Mannschaften gewinnen wollten – die Schachelschweine hatten von den Zahlen ihre beste Aufstellung in dieser Saison gewählt (inklusive eines Hongkong- Reimports), und auch der HSK lief mit seiner zweitbesten Aufstellung der Saison auf. Somit war der HSK leichter Favorit, doch das Ergebnis wurde überraschend deutlich – die Schachelschweine gewannen mit 6:2, wurden so Tabellenerster und wir erreichten Platz 2. Damit sind wir tatsächlich aufgestiegen. Glückwunsch an Kai (4,5/6), Achim (3/5), Johann (1/1), Ramona (6,5/9), Fabian (2/3), Klaus(5,5/7), Bohong (3,5/5), Alex (3/4), Jason (6/8), Bryan (4,5/6), Albert (4/7), Friedrich (1/4), Jeanette (0,5/1), Felix (1/1) und Tom (1/2) (nicht selbst verantwortete Kampflose nicht berücksichtigt). Inwieweit diese Mannschaft auch in der Bezirksliga in der Freitagsstaffel  bestehen kann, steht auf einem anderen Blatt.

Hamburger Einzelmeisterschaft 2019: SC Diogenes mit Erfolg

Am 16. Juni wurden die Hamburger Einzelmeisterschaft 2019 sowie die Hamburger Einzelturniere (HET) beendet.
Der SC Diogenes hatte in diesem Jahr zwei Teilnehmer: Leon Apitzsch und Stefan Haack.

Hamburger Einzelmeister wurde Jakob Pfreundt (SC Königsspringer), der die Meisterklasse dominierte und mit 1,5 Punkten Vorsprung beeindruckende 8 Punkte aus 9 Partien erzielte – herzlichen Glückwunsch!

Mehr lesen

Das war der Gipfel!

Achim hat in den letzten Tagen schon regelmäßig aus Magdeburg berichtet und nun möchte ich als Teilnehmer noch einiges ergänzen:

Der Deutsche Schachbund hat vom 25. Mai bis zum 1. Juni in Magdeburg viele Turniere unter dem Titel „Deutscher Schach-Meisterschaftsgipfel“ veranstaltet und dabei auch ergänzende Veranstaltungen (Vorträge) angeboten sowie den Bundeskongress mit Neuwahlen durchgeführt. Insgesamt wurden 19 Deutsche Meister*innen sowie zwei Sieger bei den ebenfalls durchgeführten „German Masters“ geehrt – wegen Punktgleichheit sogar drei.

Zunächst aus Hamburger Sicht: Niclas Huschenbeth (HSK) wurde mit 8 Punkten aus 9 Partien Deutscher Einzelmeister – dazu auch von dieser Stelle herzlichen Glückwunsch!

Der Hamburger Schachverband verweist auf seiner Homepage leider nur auf das „DPEM 2019 Finale“ und externe Links – warum eigentlich? Der Hamburger Meister 2018 Jakob Pfreundt (SC Königsspringer) konnte Hamburg würdig vertreten und immerhin die beste Buchholz des Turniers aufweisen. Mit 5 Punkten bekam er auf Platz 7 immerhin noch einen kleinen Preis und Eloplus.  … Mehr lesen