Diogenes Jubiläumsturnier

Heute fand unser Mannschaftsschnellturnier anlässlich des 40-jährigen Jubiläums im MCG statt.
Leider fanden sich nur 15 Mannschaften ein, aber dennoch glaube ich, dass es allen Spaß gemacht hat und der Wunsch nach einer Wiederholung des Turniers im nächsten Jahr besteht.
Wie zu erwarten wurde das Turnier durch HSK Mannschaften dominiert, den 1. Platz konnte sich aber die Mannschaft von St. Pauli klar vor der ersten Mannschaft der Schachfreunde Hamburg sichern. Wir als Gastgeber landeten auf den Plätzen 6-8 im Mittelfeld.
Vielen Dank an dieser Stelle an die zahlreichen Helfer und Unterstützer des Turniers und hoffentlich auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr! Es folgen ein paar Tabellen und Impressionen vom Turnier.

Mehr lesen

Monster-Open in Riga

Thomas und Ralf starteten in ihren Sommer-Urlaub beim Open in Riga mit einer erwarteteten Niederlage gegen DWZ-Favoriten. Kein Wunder, bei dem Teilnehmerfeld wimmelt es nur so von Titelträgern, so dass es fast schwerer ist, keinen Gegner zu bekommen, der wesentlich stärker als man selbst ist.

Kai

…und noch ein Stadtmeister

Bei der Harburger Stadtmeisterschaft gewann Bryan Torres seine Gruppe und somit sein erste Preisgeld (30 Euro) Mit 4,5/5 dominierte er seine 6er-Gruppe,
womit er auch knapp unter 100 DWZ-Punkte gewann und über die 1200-er Grenze gekommen ist. Nicht ganz so erfolgreich lief es für Leon, der mit 1,5/5 in einer der höheren Gruppe nicht zufrieden sein dürfte.

Kai

Elmshorner Jugendstadtmeisterschaft

Obwohl am Samstag noch bis in den Abend hinein unser 40-jähriges Jubiläum
gefeiert wurde, waren einige Jugendliche am Sonntag morgen schon wieder fit
und willig, um in Elmshorn ein siebenrundiges Schnellturnier zu spielen.
Schade nur, dass die Information und Organisation unserer Teilnehmer nicht
über die Jugendabteilung lief, wie es aus meiner Sicht eigentlich sein sollte.
Um es kurz zu machen, der Saisonauftakt (oder war es doch ein
Saisonabschluss?) kann als geglückt gewertet werden:
Wir haben zwei Elmshorner Stadtmeister: Neumitglied Leon (herzlich
Willkommen bei uns) gewann seine Altersklasse U18, die in einer Gruppe mit
der U16 und U20 gespielt wurde, mit 6/7. Er unterlag nur Johann Schwank in
der ersten Runde, der es mit 5/7 zum U16-Blitzstichkampf um den Titel
schaffte, den aber gegen Ake Fuhrmann (HSK) nach 1-0 -Führung noch verlor.
Tom Woelk gewann souverän seine U14-Gruppe mit 7/7. Er hat übrigens eine
ziemlich beeindruckende Bilanz mit 20,5/21, wenn man die letzten drei
Elmshorner Jugendstadtmeisterschaften zusammenrechnet.
Außerdem spielten noch Felix Benz, Bryan Torres (beide 3,5/7) und Tom
Blinkmann (2,5) in der U14 mit und Damian Güting in der U12, der mit 4/7
bester Vereinsloser wurde.

Kai