Diogenes 3 in Volxdorf – ebenso überflüssig wie erwartet

Gestern Abend durften wir bei Volksdorf 1 wieder in der restaurierten, traditionellen Spielstätte antreten. Viel zu erwarten war nicht, denn Volksdorf ist nominell die zweitbeste Mannschaft unserer Staffel und trat auch meist mit einer recht guten Besetzung an. Bei uns war Thomas oberligagesperrt, zudem fehlten wie bislang immer Mike, dazu Ralf. Zumindest waren Robert (erstmals) und Michele dabei, so dass wir zumindest in der oberen Hälfte ungefähr gleichstark waren, in der unteren Hälfte waren wir jeweils über 130 DWZ-Punkte schwächer eingeschätzt. … Mehr lesen

DSAM-Cup in Bergedorf

Letztes Wochenende fand das vierte Qualifikationsturnier der laufenden Saison statt. Aus Vereinssicht war das Turnier eher uninteressant – nachdem sich im Vorjahr noch 3 Diogenesen hier für das Finale qualifiziert hatten, waren diesmal nur 2 Spieler am Start, und einer davon war schon fürs Finale qualifiziert.

Mehr lesen

Mitten inne Stadt: Diogenes 3 mit Auftaktpleite in Barmbek

Nominell als viertbeste Mannschaft der Liga geführt, zeigte unser Saisonauftakt gestern in Barmbek, dass Diogenes 3 erneut vor einer schweren Saison steht. Von den 9 Stammspielern der Vorsaison sind mit Hans-Werner, Sven, Ralf und Michele noch vier übrig geblieben, und in der Mannschaft sind einige Spieler gemeldet, die nicht zwingend als Stammspieler zu erwarten sind. Und so traten wir in Bezug auf den DWZ-Schnitt auch mit einer Mannschaft an, die in der letzten Saison nominell nur in 2 Kämpfen schwächer war. … Mehr lesen

DSAM-Cup: Doppeltes Glücksspiel rund um Weihnachten

Nachdem ich im Vorjahr nach der Neuorganisation des Turniers ausgesetzt habe und nur als Betreuer aufgetreten bin, hatte ich mich für dieses Jahr entschlossen, mal wieder selber anzutreten und dabei ein paar neue Spielorte kennen zu lernen. Und so meldete ich mich sowohl für das Wochenende vor Weihnachten in Düsseldorf als auch für das Wochenende nach Neujahr in Potsdam an. Angesichts der Tatsache, dass ich diesmal wieder in der C-Gruppe ran musste (das D-Finale vor 2 Jahren hat mir zu viele DWZ gebracht, ich muss mal Frank Stolzenwald fragen, wie er es schafft, trotz fast 100, z.T. erfolgreichen Turnierteilnahmen in der G-Gruppe zu bleiben), rechnete ich mir nicht allzu viele Chancen aus, denn beide Turniere hatten einen neuen Teilnahmerekord zu vermelden und nach DWZ lag ich jeweils im unteren Viertel der Rangliste.

Mehr lesen

Und noch ein Punkt in der Oberliga – gewonnen oder verloren?

Am zweiten Adventssonntag war das Team aus Preetz zu Gast im Fahrenkamp und am Ende des Tages konnten sich beide Teams die oben formulierte Frage stellen!? – Dabei war die Aufstellung einseitig: Mit den eingesetzten drei dänischen IM an den ersten drei Brettern konnten die Preetzer an allen Brettern ein zum Teil deutliches ELO-Plus vorweisen. Das lag auch daran, dass wir erneut Markus, Roman und Axel ersetzen mussten.

Mehr lesen