SC Diogenes 3 – achtbare Niederlage in Barmbek

Im Grunde genommen in jeder Saison spielt Diogenes 3 einmal gegen Barmbek. Doch während es bis vor 2 Jahren i.d.R. enge Kämpfe gegen Barmbek 3 waren, konnten wir letzte Saison einen erstaunlich klaren Sieg gegen Barmbek 2 einfahren, um in diesem Jahr mal gegen Barmbek 1 spielen zu “dürfen”. Von daher waren wir wieder einmal klarer Außenseiter, schließlich ist diese Mannschaft bis zum Brett 9 mit Spielern > 1900 besetzt. … Mehr lesen

SC Diogenes 3 bei HSK 7 – erstes Saisonziel erreicht

Gestern Abend traten wir bei HSK 7 an – theoretisch einer unserer spielbareren Gegner, aber praktisch…

Zumindest eines meiner unrealistischen Saisonziele haben wir – dank Kais Überredungskünsten – erreicht: Erstmals konnten wir mit 8 Mann antreten. Unglücklicherweise wieder nur dadurch, dass wir diesmal 3 Ersatspieler benötigten. Und da die Stärke von HSK7 in der mannschaftlichen Geschlossenheit – sowie der Möglichkeit, mit Michael Kurth einen 2000er als Ersatzspieler aufzubieten, kam es zumindest hinten zu einem klaren Mismatch. Und aus einer theoretischen DWZ-Differenz von im Schnitt 109 wurden real 229 Punkte. … Mehr lesen

Sechsmal Deutscher Meister, dreimal Pokalsieger, immer erste Liga… und nächstes Jahr Stadtliga, Diogenes 3

Gestern spielte Diogenes 3 zuhause den wohl vorentscheidenden Aufstiegskampf gegen Bergstedt. Wir waren aufgrund von Einsätzen für andere Mannschaften (Kai und Michael bei Diogenes 2, Achim relegationsgeschädigt durch HSV 1, dafür rückte erneut Malte nach) deutlich geschwächt, aber auch bei Bergstedt fehlten 2 Spieler aus den ersten 8. Dieser Kampf konnte insofern vorentscheidend werden, dass Bergstedt zwar 4 Mannschaftspunkte hinter uns lag, aber noch die Heimpartie gegen Barmbek aus der 7. Runde ausstehend hatte, da diese sturmbedingt in das Zeitfenster der 9. Runde verlegt wurde. … Mehr lesen

SCD3: Im hohen Norden Richtung Stadtliga

Gestern Abend machten wir uns auf den Weg, im Dorfe des großen Hans schon einen vorentscheidenden Schritt Richtung Stadtliga – so wir denn da hin wollen – zu machen. Nachdem wir in der letzten Runde als klarer Favorit nur ein knappes 4:4 holen konnten, waren wir auf diesen Kampf gespannt – laut Setzliste war unser Gegner, im Vorjahr noch verzichtender Aufsteiger, nur knapp hinter uns, in der Tabelle dagegen nur auf Rang 6. Zudem mussten wir neben Kai und Alex K auch auf unsere große Anführerin verzichten, diese wurde von Ex-Mannschaftsführer Malte vertreten. … Mehr lesen