Offene Clubmeisterschaft Runde 2

Die beste Leistung der Runde war eindeutig die gemeinsame, nämlich, dass trotz Sturm und Verkehrschaos alle Spieler antraten! Achim beobachtete folgerichtig gleich mehrfach Strukturen nach Art des offenen Scheunentores – so etwa h6-f7-e6-f5. Auf der anderen Seite soll man auch nicht in jede Scheune reinschauen, ohne den Bauern gefragt zu haben … (Bauernregel – oder?!). Jedenfalls trübte Markus am Spitzenbrett meine gierigen Blicke schon früh wie in Kürze dann auch im Partienteil nachzulesen sein wird. Da lohnt sich dann auf jeden Fall auch wieder der Blick in die unkontrollierbare Schachwelt des HR – aber bitte – Ihr dürft alle Eure Analysen einreichen!
Dicke Überraschung in Runde 2 war sicherlich der Sieg von Ralf über den an Nr. 3 gesetzten Holger, der aber auch einige Reisestrapazen im Gepäck hatte … Bilder von der Partie haben uns noch nicht erreicht.
Die letzte Nachholpartie folgt am Fr. – und damit die frische Auslosung erst Sa.
(TR)

Müde Meister

In der 5. Runde unserer Clubmeisterschaft rissen die “Großen” wieder keine Bäume aus. Hauke remisierte erkältungsgeschwächt früh gegen Fabian, was unseren Clubmeister einen gehörigen Schritt näher an die Titelverteidigung brachte, denn Markus konnte mit dem Remis gegen Christian nicht aufschließen – aber – nun gibt es in dieser Hinsicht die alles entscheidende Partie am nächsten Montag.

Im Verfolgerduell der “Alten” quälten Ralf und ich uns lange – aber irgendwie mit stumpfen Forken, so dass nur das ungeliebte Remis rauskam, was mir vorerst tabellarisch etwas besser in den Kram passt.

Einen großen Schritt Richtung C-Kategorie-Sieg tat Dieter mit einem Sieg über Frank – aber endgültig ist natürlich noch nichts. Nichts war es auch mit den Partien von Malte und Peter, die plötzlich verreist sind (nicht zusammen) und nun sehen müssen, ob sie die Nachholung ihres kurzerhand angesetzten Duells hinbekommen.

Ich freu mich eine spannende Vorschlussrunde!

Thomas