Ramada-Cup in Bergedorf

An diesem Wochenende versuchten 10 Diogenesen, sich in Bergedorf für die Deutsche Amateurmeisterschaft zu qualifizieren. Keider spielte ich meist so lange, dass ich die Leistungen der anderen schwer bewerten kann.
In der A-Gruppe spielte Roman (nach eigener Aussage) in jeder Runde schlecht, aus der Betonung konnte man i.d.R. entnehmen, welches Ergebnis das bedeutete. An 6 gesetzt, erreichte er mit 3/5 Rang 12, lanndete damit aber auch nur einen halben Punkt hinter Platz 5.
In der B-Gruppe musste sich Torben darin versuchen, mit 4/4 die Qualifikation zu schaffen, da die 5. Runde mit der Jugendbundesliga kollidierte. Leider ging das schon in Runde 2 schief, da er da “sooo schlecht” gespielt hat. Letztlich 2/4, aber immerhin gegen durch die Bank DWZ-stärkere Gegner.
Die C-Gruppe war mit Ramona, Klaus und mit bestückt. Ramona begann mit 2 Remisen und endete letztlich mit 1,5/5 auf 72/94 – eine in Bezug auf die aktuelle DWZ, gemäß der sie in der D hätte spielen sollen, akzeptable Leistung. Klaus und ich begannen je mit einem Sieg (der mir in Runde 1 geschenkt wurde) und einem Remis, um am Samstag morgen gegeneinander zu spielen. Klare Ansage dafür war, dass es kein Remis geben darf – und so kam es auch, da ich nach wiederholter misshandelter Eröffnung plattgewalzt wurde und am Ende die Remis-Schummelchance übersah. Da ich auch noch in Runde 4 patzte und für Sonntag vormittag kurzfristig einen Termin für 11 Uhr bekam war, stieg ich bei meiner 10. Teilnahme vorzeitig aus:1,5/4.
Klaus schaffte in Runde 4 leider nur ein Remis und verlor in Runde 5 gegen Achim Kaliski. Mit 3/5 landete er auf 25 – in seiner 25ten Vorrunde.
In der F-Gruppe spielten mit Ole, Jeanette und Nicole 3 Nachwuchskräfte. Ole begann mit 2 Niederlagen, um dann doch noch 3/5 zu holen. Unsere beiden jungen Damen marschierten 4 Runden im Gleichschritt, durch ein Remis in Runde 5 landete Jeanette mit 2,5 einen halben Punkt vor Nicole.
Kommen wir zur E-Gruppe. Malte holte 1,5/5, während Ruidi mit 4/4 Spitzenreiter war. Damit war die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft praktisch geschafft, allerdings hätte ein Aussteigen aus dem Turnier vielleicht doch noch für eine zu schlechte Buchholz gesorgt. Leider schaffte er das zum Gruppensieg benötigte Rmmis am Sonntag nicht, aber die 4/5 reichten für Platz 3 und damit die Qualifikation zur Endrunde. Na ja, da hätte er auch Jugendbundesliga spielen können.
Die Detail-Ergebnisse findet ihr auf der Turnierseite.