Endrunde 2009

Nach neun Tagen Endrunde (HJEM) in Schönhagen sind unsere zwölf SpielerInnen und 2,5 Dio-Leiter wieder wohlbehalten (wenngleich ziemlich müde) in Hamburg angekommen.

In der großen M-Endrunde durften Nicole Kiemele, Anna Lohmann und Jeanette Hölzer spielen. Nicole tat sich besonders durch ihre teils sehr lange dauernden Partien hervor. Mit 50% der Punkte belegte sie den 8. Platz. Ebenfalls 50% erreichte Jeanette auf ihrer ersten Endrunde; wegen der schlechteren Feinwertung belegt sie Platz 13, womit sie aber durchaus zufrieden sein kann. Auch für Anna war es die erste Endrunde. Ihr Turnierstart war sehr ordentlich, doch am Ende fehlte es ihr ein wenig an Kondition, so dass Platz 16 (mit 3/9 Punkten) heraussprang. Celine Nöldemann wurde ebenfalls zur Mädchenendrunde eingeladen, musste aber leider absagen, weil sie keine Zeit hatte.

In der U12 wurden wir durch Mona Roth vertreten: Platz 16 bei 3,5/9 Punkten. Viele ihrer Partien waren gut oder sehr gut, doch leider schlich sich dann doch der ein oder andere Fehler bei ihr ein, der sich bitter rächte. Mona wird gegen Maria Ludwig einen Stichkampf um den freien Platz zur Deutschen Meisterschaft U14w spielen. Wir drücken ihr die Daumen!

Gleich fünf unserer Spieler haben sich für die Hamburger Meisterschaft in der U14 qualifiziert. Semir Zehic erreichte 4 Punkte aus neun Partien (Platz 17), ebenso wie Leon (Platz 19). Emir Zehic und Jasmin Dalipovic beendeten das Turnier mit jeweils 3,5 (Platz 20 bzw. 23), und Murat Öztürk holte 2,5 Punkte (Platz 25). Wären die fünf des Nachts mit schlafen statt lärmen beschäftigt gewesen, wären in der doch sehr stark besetzten U14 vielleicht sogar noch mehr Punkte drin gewesen.

Rebecca Rolfs und Ruidi Xin durften in der Altersklasse U16 spielen, worüber sich besonders Rebecca freute, da sie wieder einmal der M-Endrunde “entkommen” war. Sie erreichte mit einem hart erkämpften Punkt Platz 18. Ruidi holte 4 Punkte und somit Platz 14. Möglicherweise spielt er im nächsten Jahr noch ein bisschen weniger auf Fopp und holt eine bessere Platzierung heraus!?

Torben Schulenburg startete leider eher schlecht (0 aus 4) in die U20-Endrunde, rettete das ganze dann allerdings noch dadurch, dass er danach keine der noch verbliebenen sieben Partien verlor, so dass er mit 5 Punkten den 7. Platz belegte.

Wie immer war die Endrunde hervorragend organisiert: Zehn spielstarke Leiter standen für Partieanalysen zur Verfügung, das Freizeitteam bot viele spannende und lustige außerschachliche Aktivitäten an, die fleißigen Zeitungsschreiber brachten jeden Tag pünktlich eine neue BEERIGE Zeitung heraus und die Turnierleiter und der Gesamtleiter hatten natürlich alles im Griff. Und abgesehen von einem kleinen Zwischenfall mit Ameisen gab es keine Probleme. Dankeschön!!! Außerdem wurde auf endrunde.com/ immer zeitnah berichtet. Auf der Seite findet man die Partien, die Tabellen mit den Endständen, inoffizielle DWZ-Auswertungen, Fotos, alle Zeitungen uvm. Es lohnt sich dort mal zu reinzuschauen!

Ich glaube, dass alle Endrundenteilnehmer viel Spaß hatten und nebenbei auch noch jede Menge Neues im Schach gelernt haben. Besonders unsere Endrundenneulinge haben große Fortschritte machen können. Hoffentlich sind alle unsere Spielerinnen und Spieler im nächsten Jahr wieder mit dabei!