Abstieg trotz Sieg noch nicht gesichert

Am Freitag gab es für Diogenes 4 die letzte Chance, sich mit einem Sieg gegen den bisherigen Tabellendritten noch von den Abstiegsplätzen zu lösen. Mit der bis dato wohl stärksten Aufstellung ging es gut los, da Colin schnell gewann und André bald nachlegte. Aber die Stellungen von Klaus, Malte und Stefan sahen nicht gut aus. Da Fabian zwar spät, aber erfolgreich kam, stand es kurz vor Schluss 3:3. Tom hat dann aber seine Partie ganz stark nach Hause gebracht, so dass ich entspannt mit 4:3 Bauern im Springerendspiel auf Sieg spielen konnte.

Das 5:3 hätte eigentlich den Abstieg verhindern sollen, aber da die Mitabstiegskonkurrenten überraschend gegen die Spitzenteams der Liga punkteten, müssen wir nun auf eine Niederlage der Schachfreunde 5 hoffen, um die Klasse zu halten.

Insgesamt blieben die Ergebnisse der meisten Spieler in der Saison unterhalb des Potenzials. Mit dazu beigetragen haben die vielen Verspätungen der einzelnen Spieler. Der Teamgeist entwickelte sich da nur sehr zaghaft. Es besteht noch Luft nach oben! Hoffentlich und auch mit 7:11 Punkten nicht ganz unverdient in der Kreisliga.